Get Adobe Flash player

(Quelle:  AZ - Bericht/Fotos von Peter Brüggemann)

 

„Selten so gelacht“ meinte Elisabeth Vörding aus Osterwick und wischte sich nach dem letzten Vorhang noch ein Lachtränchen aus dem Augenwinkel. „Das war einsame Spitze“ fasste Andrea Wiesmann, Vollblutschauspielerin der KLJB Coesfeld, zusammen. Tatsächlich ist das Theaterstück „Steenriek oder wunschlos glücklich“ der Platten Truppe ein absolutes Muss für alle Freunde der plattdeutscher Komödie. Wie Rudi Rother auf der Bühne mit allen Körperfasern einen Betrunkenen spielt, muss man einfach gesehen haben.Doch diese Szene, für die es tobenden Applaus gab, ist nur eine von vielen, die die rund 110 Zuschauer bei der Premiere am Sonntag im Saal Egbering genossen. Ulla Wewering, Vorsitzende der Platten Truppe, ist es wunderbar gelungen, den Schauspielern die passende Rolle zu geben.

 

Platte-Truppe2013-Schnurrbart

Da krümmten sich Friedhelm Griebel (Rudi Rother) und sein Freund Kai (Michael Nieborg) vor Lachen,

als Nachbarin Marga wunschgemäß mit einem Schnurrbart erscheint.

 

Zum Inhalt: So mancher Ehemann wird sich schon mal gewünscht haben, dass seine bessere Hälfte endlich die Klappe hält. Beim Hobby-Geologen Friedhelm Griebel (Rudi Rother in absoluter Bestform) geht dieser Wunsch tatsächlich in Erfüllung. Seiner resoluten Gattin Gisela (Rita Stüve mit sprachloser Bühnenpräsens) bleibt die Stimme gleich ganz weg.Zuvor hatte Friedhelm zusammen mit seinem Freund Kai Münster (Michael Nieborg mit großartige Mimik und herrlich schüchtern) ein Prachtstück von einem Stein nach Hause geschleppt, dabei einmal mehr das Mittagessen verpasst und damit seine Frau extrem auf die Palme gebracht. Nach dem heftigen Gezeter findet er zufällig heraus, dass dieser besondere Stein Wünsche erfüllen kann. Das setzt er nun bewusst ein. Unheimliche Geräusche und Lichtflackern kündigen jeweils die Erfüllung an - ein besonderes Lob gebührt der Technik, die das Eigenleben des mysteriösen Kristalls effektvoll in Szene setzt - . Gisela verliert so ihre Stimme. Seiner unglaublich nervigen Nachbarin Marga (Gaby Bayer Eynck – Zuschauer stöhnten zuletzt bei ihren Auftritten) wächst ein prächtiger Schnurrbart.

Platte-Truppe2013--Kai-Lena

Der magische Stein macht es möglich. Tochter Lena verliebt sich

urplötzlich in den Schwiegermutter-Alptraum Kai.

Tochter Lena (gelungenes Debüt von Conny Wessling) verliebt sich in den Schwiegermutter-Alptraum Kai. Etwas scheinbar Vernünftiges wünscht Friedhelm sich aber auch noch: eine Million Euro. Derweil Tochter und Gattin sich auf eine Ärzt-Odyssee begeben, fantasiert Friedhelm sich seine Traumfrau herbei. Und so steht Susi (Irmi Börgel) ein ansteckend lispelndes Geisteswunder, plötzlich vor der Tür.

Platte-Truppe2013-Susi-Friedhelm

Friedhelm fantasiert sich seine Traumfrau herbei.

Und so landet das lispelnde Geisteswunder Susi (Irmi Börgel) unverhofft auf sein Sofa.

 

Da bleiben sehr zur Freude des Publikums weitere Verwicklungen nicht aus. Um den Stress für den hoffnungslos überforderten Friedhelm komplett zu machen, kommt schließlich auch noch die Polizei (Hubertus Schulze Welberg), von Margas Mann Horst (Wolfgang Huwe diesmal als unsymphatischer Alki) aufgehetzt, ins Haus. Aber zum Glück ist das plattdeutsche Stück eine Komödie, die gut endet.

Platte-Truppe2013-Blutenase

 

 

 

Platte-Truppe2013-Kai-Friedhelm

 

 

Am gesstrigen Sonntag um kurz vor 15:00 Uhr trat Werner Plogmaker vor den Vorhang der Daruper Theaterbühne und begrüßte die anwesenden Zuschauer schon einmal mit einem kleinen Zwerchfell-Warmup. Angespannt, aber voller Vorfreude, warteten die 8 Schauspieler aus Darup darauf, dass sich eben dieser Vorhang nach Wochen bzw. Monate langer Vorbereitung endlich öffnet. Und dann ging es auch schon los...

 

Da noch 4 Aufführungen vor uns liegen, möchten wir hier auch gar nicht weiter in die Tiefe gehen.

Es sei nur eines gesagt: Doll, doll, doll!!!

 

Wer also noch keine Karte für einer der nächsten Darbietungen hat, der möge sich doch schnell hier melden:

 

Gerd Hillig - Tel.: 02502 / 221763 - 12:00 bis 18:00 Uhr

(Vorbericht des Billerbecker Anzeigers, geschrieben von Peter Brüggemann)

Geld wie Heu oder wunschlos zufrieden? Was ist wohl die bessere Wahl? Die Akteure der Laienspielschar „De platte Truppe“ gehen dieser Frage in ihrem neuen Theaterstück „Steenriek oder wunschlos glücklich“ intensiv auf den Grund. Für Freunde der plattdeutschen Komödie ist dieser Dreiakter von Regine Wroblewski ein absolutes Muss. „Ich habe bereits beim Lesen sehr gelacht“, schmunzelt Ulla Wewering. Bereits im Sommer  hatte sich die Vorsitzende der Daruper Theatergruppe bewusst für dieses Stück entschieden und im Geiste bereits die Rollen verteilt. Dass ihr dies wohl gelungen ist, beweisen die Proben. Denn auf der Bühne ist die Mannschaft mit Volleifer dabei, die unterschiedlichen Charaktere mit prallen Leben zu füllen. „Die Rollen sind bei diesem Stück besser als punktgenau verteilt“, zeigt sich Souffleur Werner Plogmaker bereits vorab begeistert. Die Hauptrolle spielt in diesem Jahr Rudi Rother, auf den man sich nach seinem großartigen Debüt in „De Mesterboxer“ erneut freuen kann. Gleiches gilt für das Bühnenvollblut Rita Stüve, die der Zuschauer – man hör und staune – sogar längere Zeit sprachlos erlebt. Mit Michael Nieborg, Gaby Bayer Eynck, Wolfgang Huwe, Hubertus Schulze Welberg und Irmi Börgel stehen weitere Hochkaräter der Platten Truppe für stimmungsvolle Unterhaltung, bei der kein Auge trocken bleiben dürfte. Das Küken ist in diesem Jahr Conny Wessling, die bei der Premiere am 17.11.2013 ihr Theaterdebüt gibt. In dem Lustspiel geht es um den Hobby-Geologen Friedhelm Griebel. Der bringt von seinem Streifzug durch die Natur eines Tages einen großen Kristall mit nach Hause, der das Familienleben aus den Fugen geraten lässt. Denn mysteriöse Dinge passieren, an denen Friedhelm nicht ganz unbeteiligt ist. Nachbar Horst Petersen bleiben die seltsamen Vorgänge nicht verborgen und er versucht, das Geheimnis zu lüften. Mehr wird allerdings nicht verraten, nur so viel: „Es wird sehr lustig und spannend,“ verspricht Ulla Wewering, der dabei der Schalk fast aus den Augen springt.

Der Vorhang öffnet sich erstmals am Sonntag, 17.11. (Sonntag) um 15.00 Uhr.

Weitere Vorstellungen finden an folgenden Tagen statt: Samstag, 23.11. (20.00 Uhr), Sonntag, 24.11. (19.00 Uhr), Samstag, 30.11. (20.00 Uhr) und Sonntag, 01.12. (19.00 Uhr). Unter der Telefonnummer 02502/221763 nimmt erstmals Gerd Hillig täglich von 12 Uhr bis  18.00 Uhr Kartenvorbestellungen entgegen.


 

„Steenriek oder wunschlos glücklich“  heißt das neue Stück, für das die Laienschauspielschar „De platte Truppe bereits intensiv probt. Von links Wolfgang Huwe, Conny wessling, Rudi Rother, Rita Stüve, Michael Nieborg und Werner Plogmaker. Nicht im Bild Hubertus Schulze Welberg und Irmi Börgel.

 

flyer13

"Steenriek oder wunschlos glücklich"

 

So heißt das Stück von Regine Wroblewski, welches die platte Trupp in diesem Jahr auf der Bühne im Saal Egbering darbietet. Eine Komödie in 3 Akten, bei dem sicherlich auch in diesem Jahr kein Auge trocken bleibt.

Rudi Rother, Rita Stüve, Michael Nieborg, Conny Weßling, Gabi Bayer-Eynck, Wolli Huwe, Irmi Börgel und Hubert Schulze Welberg sind bereits seit Wochen in den Vorbereitungen, denn das große Ziel ist nicht mehr weit.

In diesem Jahr finden die Aufführungen an folgenden Termin statt:

 

Premiere So. 17.11.2013 15.00 Uhr

2. Vorst. Sa. 23.11.2013 20.00 Uhr
3. Vorst. So. 24.11.2013 19.00 Uhr
4. Vorst. Sa. 30.11.2013 20.00 Uhr
5. Vorst. So. 01.12.2013 19.00 Uhr